"
Was tun bei Burn Out?

Dauerstress macht krank! Überbelastung am Arbeitsplatz, private Probleme und die permanente Reizüberflutung schädigen unser Gehirn und unsere psychische Stabilität und beeinträchtigt unser Denken!

Burn Out

ist kein medizinisch definiertes Krankheitsbild, sondern eine Kombination an Leidensinhalten, wie rechts beschrieben. Ursachen können im beruflichen, aber auch privaten Umfeld liegen - fast immer bedingen sich Privates und Berufliches gegenseitig, aber IMMER ist es Überlastung und Stress. Generell versteht man unter Burn out ein kombiniertes Überlastungssyndrom.

Da Burn Out seine Ursachen auslösend häufig (aber nicht nur) im Arbeitsumfeld hat, wird es auch als Arbeitssucht beschrieben und hat tatsächlich Suchtcharakter wie Alkoholismus oder Drogenmißbrauch.

Meistens erkennen die Betroffenen den Burn Out erst sehr spät. Betroffene ignorieren die Symptome regelmässig sehr lange und oft wird nicht zugegeben, unter einer selbstzerstörerischen Krankheit zu leiden! Häufig wird erst, wenn es körperlich und nervlich überhaupt nicht mehr weitergeht, eine Burn Out Symptomatik diagnostiziert. Dann hat bereits der persönliche, physische wie psychische Leidensdruck überwältigende Ausmaße angenommen, und man begibt sich in Behandlung!

Das Problem: was man sich in Jahren angewöhnt und aufgebürdet hat, lässt sich nicht per "Bekämpfung der Symptome "auf die Schnelle" heilen.

"Gehen Sie Joggen.." ist nicht falsch, aber längst nicht ausreichend!

Achten Sie daher auf Warnzeichen und kommen Sie frühzeitig!

Burn Out kann Sie jeden Tag packen, unabhängig vom Geschlecht, Alter, aktuellen Job!

Nicht selten treten Symptome gerade dann auf, wenn der Druck im Job etwas nachzulassen scheint - eine Art Rückschlageffekt, wie man das auch beim Herzinfarkt kennt.

Die Symptome des Burn Out können in einer nachhaltig angelegten, dauerhaft gecoachten Gesprächs- und Anti-Stress-Verhaltenstherapie, gepaart mit Personal Training und einer damit verbundenen Ernährungsumstellung behandelt werden, so dass Sie Ihr Arbeits- und Leistungspensum wieder in den Griff bekommen, wieder gesund und leistungsfähig werden und bleiben, indem Sie Ihre eigenen Grenzen erkennen und beachten! Nähere Info Burn Out

Ein kostenloses E-Book zum Burn Out können Sie hier herunterladen

Die Kosten einer Burn Out Behandlung können im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung durch die Krankenkasse oder Berufsgenossenschaft getragen werden (Arztdiagnose und Antrag erforderlich), sind aber auch als Werbungskosten steuerlich absetzbar ->click

Sind Sie schon akut betroffen?

Werden Sie JETZT aktiv und tun Sie etwas gegen Ihren Burn Out!

Prävention kann Sie schützen!

 

Diese Symptome können Hinweis auf Burn Out geben - je mehr Einzelsymptome auftreten, umso dringender besteht Handlungsbedarf!

  • Erschöpfung
  • nicht endende Müdigkeit,
  • Unausgeschlafenheit
  • Schlaflosigkeit und Alpträume
  • Kreislaufstörungen, Schwindelanfälle
  • sexuelle Störungen
  • Lustlosigkeit, Impotenz
  • häufige körperliche Probleme, Infekte wie Grippe
  • Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle
  • zunehmend heftige Kopfschmerzen und Migräne
  • Magen-Darm Probleme, Magengeschwüre, Durchfall
  • Herzprobleme, Herzrhytmusstörungen, Herzinfarkt
  • Existenzängste
  • Panikattacken
  • Gefühl von Sinnlosigkeit und Leere
  • zunächst leichte, dann zunehmenden Depressionen
  • andere psychosomatische Symptome
  • reduzierte soziale Kontakte
  • Alkohol- und Medikamentenmißbrauch
  • Drogenmißbrauch
  • keine Krankheitseinsicht (!)

Impressum Stand 6!/2015